Online Gelbe Säcke bestellen

online gelbe säcke bestellen kaufen

Wer keine Lust hat sich Gelbe Säcke abzuholen oder schlicht und ergreifend seinen Mehrbedarf decken möchte, kann auch ganz einfach online Gelbe Säcke bestellen. Natürlich kosten die dann auch etwas, aber man hat dafür die Möglichkeit sich direkt eine größere Menge zu kaufen, denn oft bekommt man bei den oben genannten Quellen nur eine begrenzte Anzahl von Rollen (ca. 2-4).

Der größte Vorteil ist, dass man im Internet viel reißfestere Gelbe Säcke bestellen kann. Die Standardmüllsäcke haben eine Folienstärke von 15 µm. Die gehen aber häufig kaputt und reißen schon bei einfachen Joghurtbechern ein. Besser sind da die Säcke mit einer Stärke von 22 µm. Das hört sich zwar nach nicht viel Unterschied an, macht aber einiges aus.

Auf Amazon gibt es unterschiedliche Angebote, bei denen man kistenweise Gelbe Säcke kaufen kann. Hier habe ich vier Produkte nach Preisen aufgelistet:

online gelber sack kaufen bestellen

2 Kartons mit insgesamt 100 Rollen bzw. 1300 Säcken

  • LDPE-Zugbandsäcke - 100 Rollen á 13 Säcke pro Rolle
  • Nennvolumen: 90 Liter
  • Folienstärke: 15 µm

Hier finden Sie das Angebot auf Amazon*

online gelber sack kaufen bestellen

Karton mit 40 Rollen bzw. 520 Säcken

  • LDPE-Zugbandsäcke - 40 Rollen á 13 Säcke pro Rolle
  • Nennvolumen: 90 Liter
  • Folienstärke: 22 µm

Hier finden Sie das Angebot auf Amazon*

online gelbe säcke bestellen kaufen

Karton mit 50 Rollen bzw. 650 Säcken

  • HDPE-Zugbandsäcke - 50 Rollen á 13 Säcke pro Rolle
  • Nennvolumen: 90 Liter
  • Folienstärke: 15 µm

Hier finden Sie das Angebot auf Amazon*

online gelbe säcke bestellen kaufen 2

Karton mit 20 Rollen bzw. 260 Säcken

  • HDPE-Zugbandsäcke - 20 Rollen á 13 Säcke pro Rolle
  • Nennvolumen: 90 Liter
  • Folienstärke: 15 µm

Hier finden Sie das Angebot auf Amazon*

online gelbe säcke bestellen kaufen

Karton mit 10 Rollen bzw. 130 Säcken

  • HDPE-Zugbandsäcke - 10 Rollen á 13 Säcke pro Rolle
  • Nennvolumen: 90 Liter
  • Folienstärke: 15 µm

Hier finden Sie das Angebot auf Amazon*

Wo bekommt man Gelbe Säcke her?

online gelbe säcke bestellen kaufenNatürlich kann man im Internet Gelbe Säcke bestellen. Viel besser ist allerdings sie kostenlos zu bekommen. Mit jedem Einkauf im Supermarkt "bezahlt" die nämlich der Endverbraucher mit. Da in Deutschland jeder, der Verpackungen in Umlauf bringt, durch die Verpackungsverordnung verpflichtet ist sich auch um deren Entsorgung zu kümmern, beteiligen sich die Unternehmen an einen der 10 unterschiedlichen dualen Systeme der Abfallwirtschaft und übertragen somit die Pflicht an die jeweiligen Recyclingunternehmen. Das kostet natürlich Geld. Deshalb sind im Supermarkt in den meisten Preisen bereits die Kosten für das Recycling enthalten.

Kostenlos Gelbe Säcke bekommen

Je nach Stadt und Kommune ist es sehr unterschiedlich, wo man die Gelben Säcke kostenlos bekommen kann, da es überall anders gehandhabt wird. Wenn man in eine andere Stadt umgezogen ist und nicht weiß, wo es ein paar Gratis-Rollen gibt, ist der beste Tipp, den ich geben kann, dass man zuallererst im Rathaus nachfragt. Dort gibt es in der Regel Bürgerbüros, die diese Frage beantworten können (sollten). Teilweise kann man auch dort direkt Gelbe Säcke beziehen. In einigen Orten werden sogar einmal im Jahr die Gelben Säcke von der örtlichen Jugendfeuerwehr angeliefert. Nicht selten liegt dann ein ganzer Haufen Rollen vor der Haustür und man fragt sich, ob das nun die Lieferung für die nächsten 100 Jahre ist. Wer Glück hat und am Abholtag die Müllabfuhr erwischt, kann auch die Müllentsorger nach Gelben Säcken fragen. Oft haben die welche dabei und geben ein bis zwei Rollen ab.

Wer kostenlose Säcke haben möchte, kann an folgenden Orten nachfragen:

  • Im Rathaus
  • Regionaler Abfallentsorger
  • Direkt bei den Müllmännern und -frauen
  • Supermarkt an der Kasse
  • Kiosk
  • Schreibwarenladen
  • Apotheke
  • Poststelle

Wichtig: Bitte beachten Sie, dass man für den Verpackungsmüll auch unbedingt die zugelassenen Gelben Säcke verwendet. Normale Müllsäcke, die eine gelbe Farbe haben und nicht transparent sind, reichen nicht aus. Sie werden in der Regel am Abholtag von den Müllentsorgern nicht mitgenommen sondern an Ort und Stelle liegen gelassen.

Ein Gelber Sack und seine Geschichte

1993 wurden die gelblich transparenten Kunststoffsäcke (besser bekannt als Gelber Sack) in Deutschland als wichtiger Bestandteil des 1991 entstandenen Dualen Systems der Abfallwirtschaft eingeführt. Das Ziel war es die Wertstoffe in den Abfällen leichter und effizienter verwerten zu können. So dienten die Gelben Säcke dazu die leichten Kunststoffverpackungen getrennt vom Restmüll zu entsorgen, um aus diesem im besten Fall wieder neue Kunststoffgegenstände herzustellen. Die Gelbe Tonne dient ebenfalls zur Entsorgung von Leichtverpackungen, ist jedoch deutlich seltener in Gebrauch, da sich mit der Zeit herausstellte, dass sich ein Gelber Sack wesentlich schlechter für eine Zweckentfremdung eignete.

„Gelber Sack“ ist eine von „Der Grüne Punkt Duales System Deutschland GmbH“ eingeführte Marke. Das Unternehmen hatte für viele Jahre eine Monopolstellung im Dualen System inne. Erst nach der Jahrtausendwende konnten sich nach und nach weitere Entsorgungsbetriebe am Dualen System der Abfallwirtschaft beteiligen.

Finanzier wird das Entsorgungssystem durch Lizenzvergabe. Möchte ein Händler oder Hersteller eine in Leichtverpackung verpackte Ware erstmalig in den deutschen Markt einführen, muss er hierfür einen Betrag an eines der ca. 8 zugelassenen Entsorgungssystembetreiber bezahlen. Der Lizenznehmer überträgt damit die Rücknahme- und Verwertungspflicht der Verpackungen an seinen Lizenzgeber. Die Anfallenden Lizenzkosten werden schlussendlich vom Verbraucher getragen.

Gelber Sack wird infrage gestellt

gelber sack nein dankeEin Gelber Sack kann für einige Menschen schnell zu einer nervigen Sache werden. Oftmals wird von der Bevölkerung kritisiert, dass das Entsorgen der Abfälle zu kompliziert ist, weshalb oft auch sogenannte Fehlwürfe entstehen. Dies führte bereits in vielen Wohngegenden zu einer Erhöhung der Verwaltungskosten, da von der Hausverwaltung extra Mitarbeiter eingestellt werden mussten, die nachträglich den Müll der Gelben Säcke neu sortieren mussten. Ein Folgeproblem der Fehlwürfe ist, dass die Verwertung und das Recycling in den Entsorgungsbetrieben deutlich aufwändiger sind. Dadurch steigen ebenfalls die Kosten, so dass eine ökologisch vertretbare Verwertung wirtschaftlich immer weniger Sinn macht.

Des weiteren reißt ein Gelber Sack sehr schnell, was dazu führt, dass sich noch mehr Menschen lieber robustere Müllsäcke oder gar eine Gelbe Tonne wünschen würden. Häufig wird die Verarbeitung der Gelben Säcke bemängelt, da bereits bei Joghurtbechern die Säcke zu reißen beginnen. Was von viele jedoch als schlechte Verarbeitung abgestempelt wird, ist vom Hersteller des Gelben Sacks so gewollt. Durch die „Dünnhäutigkeit“ der Folie kann eine Zweckentfremdung so gut wie ausgeschlossen werden, da alle sonstigen Abfälle (wie zum Beispiel Kleidung, Lebensmittel und Haushaltsgegenstände) zu schwer sind und den Gelben Sack beschädigen.

Von Vertretern des Umweltschutzes werden jedoch weniger Gelbe Tonne und Gelber Sack als vielmehr die Verpackungsverordnung stark kritisiert. Grund dafür ist, dass ein großer Teil des Sortierten Mülls gar nicht erst zu neue Gegenstände wiederverwertet wird. Etwa zwei Drittel werden in sogenannten Müllheizkraftwerken (besser bekannt als Müllverbrennungsanlagen) lediglich verbrannt. Die ist laut Verpackungsverordnung immer dann möglich, wenn bei einer Verbrennung stattdessen die entstandene Wärme genutzt wird, um beispielsweise Wohnungen damit zu beheizen. Dies führt dazu, dass für die Entsorgungsbetriebe eine thermische Wiederverwertung wirtschaftlich lohnender ist als eine stoffliche Wiederverwertung. Grund hierfür sind die bereits erwähnten hohen Kosten, die unter anderem durch hohe Fehlwurfquoten der Bevölkerung entstehen. Dadurch entsteht ein Teufelskreislauf, der nur schwer zu durchbrechen ist.

Wertstofftonne ist die Zukunft?

Auch wenn es einige Kritikpunkte gibt – Gelber Sack und Gelbe Tonne sind und bleiben ein wichtiger Bestandteil der Abfallverwertung und leisten einen großen Beitrag zum Umweltschutz bei. Lediglich die Rahmenbedingungen sollten nochmal überarbeitet werden. Glücklicherweise hat sich in dieser Richtung auch schon einiges getan. Bereits in vielen Fällen wurde das System mittels einer Wertstofftonne vereinfacht. Diese soll zukünftig nicht nur Verpackungsmaterial aufnehmen dürfen, sondern auch Haushaltsgegenstände aus Metall und Kunststoffen. So ist es beispielsweise möglich auch Töpfe, Plastikeimer und Blumentöpfe aus Kunststoff über die Wertstofftonne zu entsorgen.